Badischen Meisterschaften aller Altersklassen 2015 in Forbach-Langenbrand

Badische Meisterschaft, Männermannschaft des TVL führend in Deutschland

Erschöpft, verschwitzt und dennoch strahlend räumten die Verantwortlichen des TV Langenbrand am Sonntag Abend Ende der Badischen Meisterschaften im Rasenkraftsport den Sportplatz an der Murg. In den drei Disziplinen Hammerwerfen, Steinstoßen und Gewichtwerfen (unter der Aufsicht von über 20 Kampfrichtern) hatten sich rund 60 Sportler von 10 bis 81 Jahren eingeteilt nach Alters- und Gewichtsklassen miteinander gemessen und trotz der Schwüle und den hohen Temperaturen gelang es einige Sportler aus der Region doch, ihre Leistungen deutlich zu verbessern:

“Tolle Wettkämpfe!”

– meinte Joachim Wörner vom TVL-Vorstandsteam anerkennend, der selbst die Kampfgerichte aktiv unterstützt hatte und auch TVL-Rasenkraft-Abteilungsleiter Bernd Wörner war begeistert über die Leistungen seiner Schützlinge, von denen sich jetzt einige ganz weit oben in der aktuellen deutschen Bestenliste der Rasenkraftsportler finden.

Mit dem Traumergebnis von 12468 Punkten hat die Männermannschaft des TV Langenbrand (Bastin und Corsin Wörner, Timo Mungenast, Patrick Frey, Philip Krieg und Hannes Morlock) den Testwettkampf für die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport Mitte Juli in Erfurt bestanden. Sie übertrafen damit ihr eigenes Ergebnis aus 2014 noch um 600 Punkte, bereits im letzten Jahr waren sie Bundessieger geworden.

Früh morgens hatten die Wettkämpfe mit den Senioren begonnen, vom TVL starteten Karlheinz Morlock (2019 Punkte, 1. Platz) und Hans-Peter Schonert (1793 Punkte, 2. Platz) bei den “Senioren 3 unter 87 kg”. Es folgte ein Medaillenregen für die Jüngsten: C-Schüler: Nikolaus Beilharz (2. Platz mit 1247 Punkten). B-Schüler unter 40 kg: 1. Platz Aaron Schalamon (1570 Punkte und in Deutschland Bester im Hammer und im Gewicht), 2. Platz Felix Beilharz mit 1242 Punkten. Gewichtsklasse unter 50 kg: Konstantin Vogt (1304 Punke), Gewichtsklasse über 50 kg: 1. Platz Benjamin Strobel (2047 Punkte), 2. Platz Paul Sischka (1511 Punkte). Schüler A: Gewichtsklasse unter 52 kg: Fabian Wieland ist auf der Deutschen Bestenliste der Rasenkraftsportler durchgängig mit allen Ergebnissen auf Platz 1 mit 1679 Punkten (32,14m Hammer, 14,85m Gewicht und 7m Stein), Gewichtsklasse unter 65 kg: David Schalamon 1. Platz mit 1817 Punkten.

Nicht ganz zufrieden war Alexander Vogt (Gewichtsklasse über 65 kg) mit seinem Ergebnis von 2548 Punkten, da er aber bereits von den Südbadischen Meisterschaften in Furtwangen das Ergebnis von 2771 Punkten stehen hat, führt auch er in seiner Klasse die Bestenliste an.

Die Schülermannschaft des TV Langenbrand mit Alexander Vogt, Fabian Wieland und David Schalamon steht damit aktuell auf Platz 2 in Deutschland mit 6044 Punkten. Männliche Jugend A: über 85 kg: Leon Wörner mit einer sehr guten Weite mit dem 10kg Gewicht von 18,76m (3. Platz in Deutschland): mit 2111Punkten persönliche Bestleistung. Männerklasse: Gewicht unter 71 kg: Hannes Morlock: 1547 Punkte (1. Platz), Gewichtsklasse unter 77kg: Philip Krieg war in Topform und erzielte drei persönliche Bestleistungen: beim Gesamtergebnis mit 1916 Punkten, mit 46,22m mit dem Hammer, mit 17,96m mit dem Gewicht – mit diesen Ergebnissen liegt er in Deutschland auf Platz 2 der Bestenliste (Stein 5,72m). In der Klasse unter 83 kg trafen zwei TVL-Sportler aufeinander: Patrick Frey (2072 Punkte, Platz 1) und Kevin Weiß mit einer persönlichen Bestleistung von 1917 Punkten (Platz 2).

In der nächst höheren Gewichtsklassen kämpften ebenfalls jeweils zwei TVL-Sportler gegeneinander: in der Klasse unter 90 kg Corsin Wörner und Timo Mungenast. Wörner zeigte seinen guten Trainingsstand und seine herausragende Stellung bei den Deutschen Rasenkraftsportlern mit einer Bestleistung von 2448 Punkten, 22.35m im Gewicht, 7,53m im Stein und mit 59,34m Hammer – Platz eines in Deutschland – zwar nicht ganz die Leistung, die die Zuschauer nach den herausragenden Ergebnissen der letzten Leichtathletikwettkämpfe erwartet hatten, aber bei der Hitze und nur 4 möglichen Versuchen trotzdem weit vor der Konkurrenz.

Diese Disziplin ist die Königsdisziplin von Timo Mungenast (3. der Dt. Bestenliste), der mit 7,86m ganz klar die Führung übernahm und mit insgesamt 2181 Punkten Platz zwei in der Gesamtwertung erzielte. In der Gewichtsklasse über 98 kg erging es dem älteren Bastin Wörner ähnlich. Krankheitsbedingt nicht ganz in Topform war er dem Zweitplatzierten Andreas Scherbarth im Steinstoßen nicht gewachsen, der ihn mit 8,07m über 60 cm übertraf, aber mit guten 21,03m im Gewicht und einer ordentlichen Leistung im Hammerwerfen von 54,07m gab es immer noch 2304 Punkte. Scherbarth erzielte auf Platz 2 seine Bestleistung mit 2255 Punkten und bislang von ihm unerreichten 51,17m mit dem 7,26kg schweren Hammer.

 

Die TVL-Amazonen

Auch die Mädels des TVL ließen sich bei der Hitze nicht lumpen und zeigten durchgängig sehr gute Leistungen. Nachwuchstalent Alysha-Celine Schonert (Schülerinnen A, über 60kg) erzielte in allen drei Disziplinen persönliche Bestleistungen und liegt mit einer Gesamtpunktzahl von 2390 Punkten in Deutschland auf Platz 3 (3kg-Hammer: 43,55m, 3kg-Gewicht: 22,89m, 3kg-Stein. 9,55m).

Ihre ältere Schwester Lisa-Sophia Schonert (Klasse unter 55kg, weibliche Jugend B) legte nur Bestleistungen auf den Rasen: 2075 Punkte. Mit 47,53 mit dem 3kg-Hammer hat sie die lange ersehnte Qualifikation für die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in der Tasche (Gewicht 18,12m, Stein 7,31m), damit ist sie durchgehend auf Platz 2 in Deutschland. Ihre Trainingskollegin Tatjana Vogt (Gewichtsklasse unter 65kg) verlor wegen einer ungenügenden Leistung im Steinstoßen (mit 6,52m über 2 m hinter der Pavla Snajdr von der MTG Mannheim) die Führung in der Gesamtwertung, erzielte aber trotzdem im Hammer eine Bestleistung von 51,55m (Platz 1 im Deutschen Rasenkraftsportranking) und Bestleistung auch mit dem 5kg-Gewicht mit 21 Metern insgesamt 2188 Punkte (Badische Vizemeisterin).

Lisa-Sophia Schonert startete trotz der Hitze hoch motiviert auch noch in der nächst höheren Klasse: Weibliche Jugend A in der Gewichtsklasse unter 58kg und katapultierte sich mit 1807 Punkten sofort auf Platz 1 der aktuellen Deutschen Bestenliste im Rasenkraftsport. Bei den Frauen (W18+, unter 78 kg) startete Rebecca Lasch für den TV Langenbrand und erzielte 1854 Punkte (Hammer 33,91m, 18,12m Gewicht, 7,22 m Stein).